27
Feb
2015
0

Anleitung Teelicht-Box mit versteckter Nachricht

So, diese Woche bin ich zwar wieder zu Hause, aber dennoch etwas langsam an der Tastatur. Irgendwie wollte es sich bisher einfach nicht ergeben, diese Anleitung für euch zu digitalisieren: Die gute Teelicht-Box mit versteckter Nachricht.

Zwei Beispiele habe ich euch schon gezeigt – zum einen das Dankeschön, das ich von meiner Downline Sylvia bekommen habe, und die davon inspirierte Version, die Teil meines Valentinspakets war. Hier noch mal ein Bild für euch zur Erinnerung bzw. für alle, die neu dazu gestoßen sind.

20150213_Valentines_5

Im Wesentlichen benötigt ihr drei Teile: Die Halterung für die Teelichter (Innenseite des Unterteils), das Unterteilt bzw. den Einschub und dann die Umverpackung.

Material:

  • Farbkarton im Maß 5 7/8“ x 5 7/8“
  • Designerpapier in den Maßen 6 1/2“ x 3 3/4“ und 3 1/4“ x 3 3/4“
  • Framelits Circles Collection + BigShot (oder ähnliches) natürlich
  • Envelope Punchboard
  • etwas zusäzlichen Farbkarton zur Gestaltung der Innenseite der Teelichter
  • doppelseiten Klebestreifen
  • Schere, Kleber, Stempel und Deko nach Wunsch
  • 2 Teelichter von der ganz einfachen Sorte (Ich habe festgestellt, die von Ikea sind einen Mini-Tick zu groß und passen nicht durch den ausgestanzten Kreis.)

Los geht’s!

Starten wir mit dem Unterteil. Dazu braucht ihr euer Envelope Punchboard und Farbkarton im Maß 5 7/8“ x 5 7/8“. Bei mir ist das schlicht einfarbig weiß gehalten. Das ersten Mal legt ihr bei 2“ , das zweite Mal bei 2 7/8“ an – jeweils stanzen und falzen natürlich. Dann 180° drehen und wieder bei 2“ und 2 7/8“ stanzen und falzen. Für das Stanzen und Falzen der beiden anderen Seiten, bringt ihr einfach das „Näschen“ in Übereinstimmungen mit den bestehen Falzlinien. Sprich im Wesentlichen folgt ihr der Anleitung auf dem Board – nur mit zwei Mal stanzen und falzen pro Seite.

20150223_Anleitung_Box_1

Anschließend alle Falzmarken schön nachziehen am besten mit dem Falzbein, an jeder Ecke einen kleinen Einschnitt machen (pink im Bild markiert) und dann zu einer Schachtel zusammenkleben. Aus Ungeduld habe ich auch hier das Stick Tape benutzt.

Nun nur noch die Laschen oder Ecken nach Innen in die Schachtel falten. Sie geben dem Ganzen mehr Stabilität. Hier könnt ihr mal gucken, ob ihr Kleber braucht oder nicht. Bei mir hält es ohne, aber wer lieber auf Nummer sicher gehen will, da schadet ein Tröpfchen Tombow sicher nicht.

Für alle die kein Envelope Punchboard besitzen: Ihr könnt die Schachtel natürlich auch auf einem ganz normalen, herkömmlichen, alt-bewährten Weg basteln – so wie man es im Kunstunterricht oder Werken in der Grundschule gelernt hat. Die Maße der fertigen Schachtel sind: 3 7/8“ (L) x 2 1/4“ (B) x 5/8“ (H).

Weiter geht’s mit dem Innenleben. Dazu ein Designerpapier eurer Wahl auf 3 1/4“ x 3 3/4“ zuschneiden und entlang der kurzen Seite mit je 1/2“ Abstand zum Rand Falzen.

20150223_Anleitung_Box_3

Im Mittelteil, zwischen euren beiden Falzlinien stanzt ihr dann die beiden Kreise für die Teelichter aus (pink im Bild). Genau passend ist der 3. kleinste Kreis Framelits Circles Collection. Wenn ich mich jetzt aus dem Kopf nicht irre, dann sind das 1 1/2“ im Durchmesser.

Widmen wir uns den Teelichtern. Wählt ein Motiv, einen Spruch oder einfach nur ein schönes Papier, dass ihr gern erscheinen lassen möchtet wenn der Wachs schmilzt und stanz dieses ebenfalls mit dem 3. kleinsten Kreis der Framelits aus. Bei Sprüchen oder kleinen Einzelmotiven beachtet bitte, diese nicht genau in der Mitte zu platzieren, da sich dort später die Halterung des Dochts befindet und einen Teil der Sicht verdeckt.

Dann zieht ihr am Docht des Teelichts, biegt es vielleicht hier und dort etwas in Form bis sich die Kerze aus der Albhalterung löst. In den meisten Fällen geht das wirklich ganz leicht. Legt eurer ausgestanztes Kreismotiv an den Boden und steckt die Kerze wieder hinein. Fertig. 🙂

20150213_Valentines_6

Wer möchte kann sie außen mit Waschi-Tape verzieren. Da sie allerdings in der Halterung stecken, kann man das gute Waschi vielleicht auch einfach einer besseren Verwendung zu führen. Macht wie ihr mögt.

Last but not least die Umverpackung:

20150223_Anleitung_Box_2

Schreitet das Papier (Designerpapier, Farbkarton oder was ihr mögt) im Maß 6 1/2“ x 3 3/4“ zu und Faltet es der Länge nach wie oben im Bild angegeben. Das Maß ist so angelegt, dass ihr genau eine Überlappung in Breite des Klebestreifen habt. Also Falzen, zusammen kleben und gut ist.

Nun braucht ihr nur noch nach Herzenslust dekorieren und alle drei Teile zusammen setzen.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln und freue mich, wenn ihr mir eure Umsetzung zeigt!

Liebe Grüße zum Countdown ins Wochenende,
Eure Franzi

 

You may also like

12×12″ Layout „Echt Stark“ {+ Video}
Make your own Federmäppchen
Inspiration & Art | Alben
C’est La SchnipselRitter – Moon Baby

1 Response

Leave a Reply

*