23
Feb
2015
0

Nominiert! Liebster Award!

Oscars? Was sind schon die Oscars? Der Liebster Award ist bei mir angekommen. Aline von trashtortendesign hat mich nominiert. Vielen lieben Dank dafür!

20150213_LiebsterAward

Liebster Award – was ist das? Also erst mal find ich den Namen ja super – das Vorweg. Auch ich hab trotzdem erstmal Dr. Google befragt, was das Thema angeht. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Liebster Award wurde ins Leben gerufen, um neuen bzw. noch nicht so bekannten Blogs mehr Aufmerksamkeit teil werden zu lassen.

Regeln gibt’s natürlich auch – dazu später mehr. Aber Fragen müssen beantwortet werden. Hier also meine Antworten zu den Fragen, die mir Aline gestellt hat:

1.Bloggen, wie kam´s?

Meine ersten Blogging-Erfahrungen hab ich in 2010 gemacht. Damals war ich mit meiner Freundin Martha bei einer Segel-WM in Dänemark und wir haben das Blog genutzt, um Family & Friends zu Hause auf dem Laufenden zu halten was unsere Erlebnisse angeht. Darauf folgte die Idee, das Blog auch für unsere Neuseeland-Reise ein Jahr später zu nutzen. Lange hielten wir aber nicht durch und so schlief das ein.

Mit meinem Start als Demonstratorin bei Stampin‘ Up! kam das Thema dann wieder hoch und nun sind wir hier. Ihr auf der einen und ich auf der anderen Seite dieses Blogs.

2.Was motiviert dich an deinen Blog zu schreiben?

Verschiedene Sachen … Ganz vorne dabei natürlich die lieben Kommentare! Das ist so super und bringt mich zum Strahlen. Also gerne immer mehr davon. 😀

Dann auch die Hoffnung, dass ich andere inspirieren kann mit meinen Ideen, auch wenn natürlich Geschmäcker und Stile verschieden sind.

Manchmal müssen auch nur die ganzen Wörter aus meinem Kopf – kommt vor. Frauen halt.

Und zu guter Letzt, hoffe ich natürlich auch, dass sich der ein oder andere so animiert fühlt und mit mir gemeinsam basteln möchte – Workshop, Stempelparty, whatever … Ich bin startklar!

3.Was machst du denn sonst so?

„Sonst so“ läuft bei mir immer unter „im echten Leben“ … Arbeitsmäßig bin ich hauptberuflich in der Softwareentwicklung als Beraterin und Trainerin für Agile Entwicklungsmethoden tätig. Das beinhaltet natürlich auch das Management von Softwareentwicklungsprojekten. Wenn es euch so richtig interessiert, dann schaut mal hier vorbei. Zudem hab ich Ende letzten Jahres meine Ausbildung zum Coach mit Zertifizierung beim Q-Pool 100 abgeschlossen. Coaching ist also auch meine Sache.

Wenn neben der Bastelei noch Zeit ist, dann mache ich gern Sport – Radfahren, Laufen und so Fitnesskram. Kommt aber leider aktuell viel zu kurz. Segeln tu ich auch, aber das kommt noch kürzer als alles andere.

4. Was bringt dich zum Lachen?

Ob ihr so viel Zeit habt? Ich lache eigentlich fast die ganze Zeit … über mich selber, bei  der Ausführung von Schabernack (ja mir sitzt der Schalk im Nacken),  über Wortwitz, … Vor allem aber gern, viel und mit anderen zusammen!

5.Dein spannenstes Abenteuer?

Abenteuer. Abenteuer ist ja relativ. Der Alltag ist ein Abenteuer. Die Wanderung über den Milford Track in Neuseeland war ein Abenteuer. Unsere erste Radreise 1.900+ km durch den Osten Kanadas war ein Abenteuer. Aber das größte war und ist wahrscheinlich mein Burnout im vergangenen Jahr und die damit gestartete Reise zu mir selbst und dem was mich wirklich glücklich macht.

6.Lieferservice oder kochen?

Beides. Hauptsache essen.

7. Deine Stärke ist…?

Mein Lächeln und die special „Franzi-Magic“ … von der ich nicht mal selber weiß was sie ist, aber sie funktioniert. Hahaha!

8.Da kann ich nicht widerstehen…!

Chips. Kartoffelchips. Teufelszeug!

9.Lieblingsbuch?

Kürzlich inspiriert hat mich „Magic Cleaning“von Marie Kondo. Nicht niederlegen kann und konnte ich „The Century Trilogy“ von Ken Follet – hätte mir man doch damals Geschichte nur so erklärt! Aber auch Klassiker … Hemingway, Paolo Coelho, Gabriel Garcia Marques, Catcher in the Rye …

Leichter wär’s gewesen, welches Buch ich nicht mag: 1984, George Orwell. Gar nicht meins.

10.Gibt es jemanden der _die dich inspiriert?

Auch hier gibt es wieder viele Antworten, je nach dem um was es geht.

Ghandi – hat mich schon als Jugendliche fasziniert und inspiriert. Das Zitat auf Aline’s Seite habe ich sogar auf meinem iPod graviert. Wie es lautet: You must be the change you want to see in the world. Da geht mir das Herz auf.

Meine Eltern natürlich – sie inspirieren mich mein Bestes zu geben, meine Ziele zu verfolgen und meinen eigenen Weg zu gehen.

Jenni von Paulines Papier – auf einer kreativen Ebene. Ich liebe ihre Werke und wie sie alles mit einem Auge fürs Detail und Liebe gestaltet. Für mich ein Vorbild dafür, dass man erfolgreich sein kann, wenn man das tut, was man liebt.

11. Was wünschst du dir?

Glücklich und zufrieden zu sein – zumindest die meiste Zeit. 😀

So nun ist es an mir zu nominieren … Gar nicht so leicht.

Und mir meine Fragen an meine Nominierten zu überlegen…

  1. Wie bist du zum Bloggen gekommen? // What made you start blogging?
  2. Was liebst du am Bloggen? // What do you love about blogging?
  3. Was machst du im „echten Leben“ – also wenn du nicht bloggst? // What do you do in „real life“ – i.e. when not blogging?
  4. Woher nimmst du deine Inspiration? // What inspires you?
  5. Wen würdest du gern einmal treffen? // Who would you like to meet?
  6. Das hätte ich lieber sein gelassen … // This, I should have rather not done …
  7. Dein Lieblingsgetränk? // Your favourite drink?
  8. iOS (Apple) oder Android? // iOS (Apple) or Android?
  9. Was finde ich in deinem Handgepäck? // What would I find in your carry-on?
  10. Wie würde dich deine beste Freundin/bester Freund beschreiben? // How would you best friend describe you?
  11. Was macht dich glücklich? // What makes you happy?

So und damit bin ich auch schon fast durch. Bleiben nur noch ein paar FAQs für euch bzw. die „Spielregeln“.

  • Dankt demjenigen, der euch verlinkt hat. (also mir – hihi)
  • Beantwortet die elf Fragen, die euch gestellt wurden (siehe oben)
  • Erstellt eine neue Liste mit mind. fünf Blogs/Bloggern, die ihr gern mit dem Award auszeichnen möchtet
  • Überlegt euch elf Fragen, die ihr gern von den Nominierten beantwortet wissen möchtet
  • Informiert eure Nominierten

Detaillierte Rules und noch ein bisschen mehr findet ihr hier (auf englisch). Ihr könnt natürlich auch selber noch mal Dr. Google konsultieren. Und nun viel Spaß beim Beantworten, Stöbern, Lesen, Durchklicken oder oder oder …

Seid lieb gegrüßt!
Eure Franzi

2 Responses

  1. Liebe Franzi, vielen Dank für Deine Nominierung. Leider hatte ich bis jetzt noch nicht geschafft, die Fragen zu beantworten, das tue ich aber noch! Herzlichste Grüße, Karo

Leave a Reply

*