1
Mrz
2015
0

Magische Mix-Marker – Workshop mit weinendem Auge

Am Samstag hatte ich zum Produkt-Workshop geladen: Magische Mix-Marker! Rund um die Blendabilities von Stampin‘ Up sollte es sich drehen. Die Projekte waren ausgetüftelt, eine Anleitung vorbereitet, noch ein kleiner Aufstellen mit weiteren Nutzungsmöglichkeiten und dann traf mich zum Frühstück der Schlag:

Aufgrund von eventuell auftretender Qualitätsprobleme hat Stampin‘ Up die Produktlinie vorerst aus dem Programm genommen. Die Mix-Marker sind ab sofort nicht mehr erhältlich.

Uff. Da blutet mir das Herz, schließlich hab ich meine Marker doch so lieb gewonnen. Aber „vorerst“ heißt ja nicht, dass sie nicht wieder kommen, und ich finde es ja auch prima, wenn da mit dem Hersteller bezüglich der Qualität noch einmal in Diskurs gegangen wird.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_1

Ein großes Glück: Meine Workshop-Teilnehmer haben die News glaub ich mit mehr Fassung getragen als ich. Es konnte also losgehen.

Zunächst ging es für alle mit einem Übungsblatt los, um ein Gefühl für die Stifte und den Umgang damit zu bekommen. Als alle happy mit den ersten Ergebnissen waren, ging es an die Karten. Zwei Exemplare hatte ich vorbereitet.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_3

Bei der ersten Karte stand das Kolorieren selbst im Vordergrund. Schließlich ist dies ja der Hauptanwendungsfall.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_4

Wenn ihr richtig mit den Stiften arbeitet wird die Farbe auf der Rückseite des Papiers durchzeichnen. Das ist ganz normal und soll so sein – keine Sorge. Daher jedoch zwei Tipps:

  1. Immer etwas unterlegen, damit ihr euch nicht den Tisch versaut.
  2. Koloriert euer Motiv auf einem separaten Stück Farbkarton und befestigt diesen dann mit Klebepads auf der Karte. So habt ihr keine hässlichen Stellen auf der Innenseite und gebt der Karte noch etwas Struktur.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_7Für die zweite Karte, hatte ich mir etwas anderes überlegt: Statt ein Motiv auszumahlen, haben wir ein mit weiß empörtes Motiv koloriert. Diese Technik funktioniert natürlich nur auf schwarzem Farbkarton, da sonst ein kleiner Fehlstrich sofort sichtbar wird und die Arbeit dahin ist. Aus meiner Sicht macht die Technik zu dem auch nur auf schwarz so richtig Sinn, sonst könnte man ja direkt mehrfarbig mit den normalen Stampin Write Markern stempeln.

Wie eingangs schon erwähnt hatte ich für meine Teilnehmer noch eine Übersicht zusammen gestellt, was man noch so mit den Markern anstellen kann. Und diese möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_5

Im Wesentlichen läuft es darauf hinaus, dass ihr einfach alles was euch in die Finger kommt kolorieren könnt: Bänder, Knöpfe, Papier, Waschi Tape und Embelishments jeder erdenklichen Art. Ich habe hier im Beispiel jeweils immer nur die Hälfte eingefärbt bzw. ein Original daneben platziert (außer bei Strass und Perle), damit ihr das Ursprungsmaterial immer als Vergleich daneben seht. Zum Kolorieren habe ich den dunkelsten Farbton des Sets Wassermelone benutzt.

Auch nicht vorenthalten möchte ich euch die Anleitung, wie ihr mit den Markern am besten eure Motive koloriert – so ihr denn im Besitz der Mix-Marker seid. Ein Klick auf Bild bring euch zum dazugehörigen PDF.

Screen Shot 2015-03-01 at 21.00.41

 

Und zu guter Letzt habe ich natürlich auch in der Küche wieder ein kleinwenig gezaubert, damit zwischen durch auch genascht werden kann.

20150301_BlendabilitiesWorkshop_2

Zum ersten Mal habe ich „Backen in der Mikrowelle“ ausprobiert. Was ein Spaß. Und es geht wirklich wahnsinnig schnell. Einfach ein paar Zutaten direkt in der Tasse verrühren und dann für 1 1/2 bis 2 Minuten in die Mikrowelle. Spitze! Vor allem für alle, die so ungeduldig sind wie ich. Rezept reiche ich euch nach. Versprochen.

So, morgen geht die Arbeitswoche wieder los … für mich nur eine kurze, denn ich Bummel ja noch Resturlaub ab. Da kann ich in diesem Monat meine „Kampagne fürs 5-Tage-Wochenende“ endlich mal Wirklichkeit werden lassen. Hoffentlich gewöhne ich mich nicht zu sehr daran.

Für euch einen guten Start!

Alles Liebe,
Franzi

 

You may also like

Inspiration & Art | Gut verpackt!
Hochzeitskarte in Kraft/Nude-Tönen
Welcome Little One
Inspiration & Art | Kaffeepause

2 Responses

  1. Hallo Franzi,
    das sind so schöne Sachen, die Du gemacht hast! hoffentlich werden diese Qualitätsprobleme bald beseitigt und wir bekommen die Mix-Marker wieder.
    Liebe Grüße
    Pia

    1. Hallo Pia, freut mich, dass dir die Sachen gefallen. 🙂 So soll es sein! Ich hoffe auch sehr, dass die Marker wieder kommen. Es wäre wirklich zu schade. LG Franzi

Leave a Reply

*