15
Dez
2015
0

Adventskalender Tag 15: Bitte Lächeln

Bitte Lächeln! So einfach lässt sich die heutige Aufgabe zusammenfassen. Schenk einfach mal jedem dem heute begegnest ein Lächeln. Ich bin mir sicher, es kommen viele zurück. Und angeblich soll Lächeln ja auch glücklich machen. Hab ich gehört. Also lächle dich glücklich!

Say cheese! That’s the summary of today’s task. Just

Smile at everyone today

I’m sure many will return the favour. And apparently smiling makes you happy, too. I heard. So smile yourself happy today!

Bei mir ist das mit dem Lächeln ja nicht so schwer. Es ist ja quasi so etwas wie mein Markenzeichen, aber glaub mir, manchmal vergeht es auch mir. Insbesondere zum Beispiel dann, wenn man(n) versucht, mir mein Essen streitig zu machen.

I wear a great smile most of the time so it has more or less become my trademark. Yet, believe me, there moments when even I don’t smile. Especially in cases when (a special) someone tries to steal my food.

20151214_smiles_1

Keine Grund für lange Gesichter gab es als meine Freundin Simone und ich im Sommer in der Stadt unterwegs waren. Ein Kleid kaufen. Für Simone, nicht für mich. Wer mich aber in Brüssel gesehen hat oder die Bilder von der Abendveranstaltung beim OnStage, der weiß, dass dieses Kleid scheinbar auf wundersame Weise doch in meinen Besitz übergegangen ist. Wie kann denn sowas nur passieren?

However there was no need for sad faces when my friend Simone and I went dress shopping this summer. A dress for Simone, not for me. Well, if you saw me in Brussels or the pictures from the evening reception, then you know that in some mystical way that dress made it into my wardrobe. How can that happen?

Keine Sorge, Simone hat auch ein Kleid gekauft, nicht nur ich. Der Witz da dran ist eigentlich nur, dass zwischenzeitlich die Verkäuferin, Simone und ich alle gleichzeitig dieses gepunktete Kleid anhatte. Wir sahen wirklich zu witzig aus in diesem Laden. Und natürlich gibt es auch davon ein Bild.

No worries, Simone also bought a dress, not just me. The funny thing is, at one point the sales girl from the shop, Simone and I were all wearing the same dotted dress. It was so funny. And of course there is a picture, too.

20151214_smiles_2

Zum Layout brauch ich ja eigentlich nicht viel zu sagen, oder? Erklärt sich von selbst. Daher noch ein kurioser Fakt zum Kleid. Wie ich neulich so durch meine ganzen Fotos auf dem Handy scrollte – insgesamt 9.003 wohl bemerkt – hab ich festgestellt, dass beim überregionalen Treffen in Mainz dieses Jahr, die liebe Kristin (die ehemalige Stampin‘ Up! Business Development Managerin für Deutschland/Österreich) eben jenes Kleid auf der Bühne trug. Und auch bei der Abendveranstaltung in Brüssel war schwarz mit weißen Punkten der Renner, nicht wahr liebe Tanja?

I don’t really need to tell you anything about the layout, do I? It’s self-explaining, isn’t it? Hence another funny fact about the dress instead. When I was flicking through the picture on my phone the other day – a mere 9.003 by the way – I realized that Kristin (our former SU BDM for Germany and Austria) wore the exactly same dress at our regional meeting in Mainz this year. And also in Brussels white dots on black were quite popular, am I right, Tanja?

So viel zur kleinen Anekdote rund um mein Pünktchen-Kleid. Und damit entlasse ich dich mit einem strahlenden Lächeln in den Tag und hoffe, dich morgen wieder zu sehen.

So much for the tales of the dress – I’ll let you go with bright smile on my face and hope to see you again tomorrow.

Franzi

1 Response

Leave a Reply

*