18
Dez
2015
0

Adventskalender Tag 18: Spendenaktion

Oh heut bin ich etwas spät dran. Die Woche war so voll gepackt mit Arbeit und zeug, dass einfach keine Zeit zum Vorbereiten blieb. Für die heutige Aktion habe ich die Bitte, eine Kleinigkeit an eine wohltätige Vereinigung deiner Wahl zu spenden. Ich konnte mich nicht entscheiden und hab deshalb gleich für zwei verschiedene Organisationen gespendet.

Today is a bout giving. I couldn’t decided who to give to, so I chose two organisations to donate a little money to. And I ask you as well to

Donate a small amount to charity.

Screen Shot 2015-12-18 at 08.54.09

Meine erste Wahl ist ein Berliner Pilotprojekt: Silbernetz. Der Verein bietet älteren Menschen ein Soforthilfetelefon und Freundschaftsdienst – so muss niemand mit seinen Sorgen oder auch ganz generell allein sein. Das Projekt befindet sich gerade noch im Aufbau, aber ich hoffe, dass genügend Menschen daran glauben, dass es im kommenden Jahr tragfähig wird.

My first choice is a pilot project in Berlin called Silbernetz. This organisation offers a help line and friendship service to older people so no one has to be alone with their sorrows or actually just in general. 

Screen Shot 2015-12-18 at 08.37.40

Meine zweite Spende ging an Ocean Conservancy. Diese Organisation unterstützt den Erhalt der Ozeane als Lebensraum und deren Tierwelt.

My second donation goes to the Ocean Conservancy, an organisation trying to preserve the oceans and their wildlife.

20151218_Gutscheinkarte_2

Also Projekt dazu hab ich für dich zwei Projekte für das Verschenken von Gutscheinen vorbereitet. Zum Einen die Pillowbox, in der man ja immer einen Gutschein und was Süßes verschenken kann. Und dann noch eine Idee für eine Karte, die ich auf der OnStage in Brüssel ertauscht habe und absolut spitze finde.

As a project I have prepared two ways to give gift cards.On the one hand the square pillow box is always an easy way to wrap up a gift card and some sweet treats without much hassle. On the other I have also cased a card idea that I swapped in Brussels.

20151218_Gutscheinkarte_3

Dieses Kärtchen ist nämlich eigentlich gar kein Kärtchen sondern ein stinknormaler Briefumschlag der einfach einmal in der Mitte gefaltet wurde. Außen kann man ihn einfach gestalten wie man will. In meinem Fall ein Winterwald, wie man sieht. Dann falten und innen die eine Hälfte der Klebelasche abschneiden (von innen gesehen die rechte Hälfte). Die andere Hälfte klebst du zu und dann ist’s auch schon fast fertig.

This card actually is no card but an envelope that is simply folded in half. So easy: just decorate the fron of the envelope, fold it in half and cut off one of the half of the flap before closing the envelope. (When you look at the back of the envelope it’s the right half by the way.) And that’s it – almost.

20151218_Gutscheinkarte_1

So bekommst du auf der Innenseite eine Einstecktasche in der sich dann prima der Gustchein verstauen lässt. Da ja das meiste eh nur noch in Form von Karten über den Tisch geht passt die Größe wirklich perfekt. Damit man leichter ran kommt habe ich ihn auf einem Stück flüsterweißem Frabkarton befestigt. Dieser hat die Größe 3×4 inch (wie so ein kleines Project Life Kärtchen) und oben ein Band zum rausziehen. Platz für eine persönliche Nachricht gibt es natürlich auch.

This gives you a pocket on the inside that perfectly fits a gift card. I attached my gift card to a piece of card stock sized 3×4 inch (just like a smal Project Life card). I also added some ribbon so it’s easier to pull out.

Und nun bist du dran, anderen eine Kleinigkeit zu geben. Wir sehen uns morgen wieder.

Now it’s time to choose who you want to give something to. I’ll see you tomorrow.

Alles Liebe,
Love,

Franzi

Leave a Reply

*