19
Dez
2015
0

Adventskalender Tag 19: Apfelpunsch

Wow, ich hinke hinterher … wie immer, trotz aller guten Vorsätze. Hast du schon alles beisammen? Ich werde sicherlich heute Abend noch mal los ziehen müssen, um die letzten Reste zu besorgen und danach. Danach gönne ich mir ein leckeres Heißgetränk. Diesmal jedoch keinen Glühwein, sondern Apfelpunsch. Und damit du nicht leer ausgehst gibt es für dich das Rezept dazu.

Wow, I’m behind … as always, against all good resolutions. Are you ready for Christmas yet? I guess I’ll have to head off into town again later today to get the last bits and pieces. And when I come back I will

Make some apple punch!

So you can enjoy it too, here come the recipe.

Apfelpunsch Zutaten

Was du brauchst für den Apfelpunsch:
  • 1,5 l Apfelsaft (ich mag lieber naturtrüb)
  • Schale von einer Orange und einer Zitrone
  • Saft von 2 Orangen
  • 1 Apfel in kleine Würfen geschnitten
  • 2 Stangen Zimt
  • 1 Sternanis
  • 3 Nelken
  • 1-2 EL Honig, je nach Geschmack (oder brauner Zucker geht ja auch)

Dann erwärmst du alles zusammen in einem Topf; kochen sollte es nicht. Vor dem Verteilen auf Gläser würde ich noch die Schalen, Anis, Zimtstangen und so rausfischen. Oder du lässt es drin für eine aufregendere Optik.

What you’ll need:
  • 1,5 l apple juice (I prefer the cloudy kind)
  • peel of one orange and one lemon
  • juice of two oranges
  • 1 apple cut into small pieces
  • 2 cinnamon sticks
  • 1 star anis
  • 3 cloves
  • 1-2 table spoons honey to taste (you can also use brown sugar instead)

Heat up all the ingredients in a pot; no need to boil. Then I like to take out the bits an pieces before putting it into glasses but you might also leave it all in. As you like.

Apfelpunsch - heiß & lecker!

Dies alkoholfreie Variante eignet sich super für Kids, Autofahrer oder alle die, die halt nicht gern Alkohol trinken. Gibt’s ja schließlich auch. Und im Vergleich zu Glühwein, Feuerzangenbowle und Co. ist es ja nach Menge an Zucker/Honig auch noch eine relativ gesunde Alternative, die aber genauso durchwärmt. Nicht, dass es nötig wäre bei den Temperaturen, die wir gerade haben, aber es wird schon noch kalt werden und dann … Wenn du deinen Apfelpunsch lieber „mit Schuss“ magst, dann empfehle ich dir ein Schlückchen Amaretto hinzuzufügen.

This alcohol free version is great for kids, the drivers and everyone who simply does not drink. And in comparison to malted wine, brandy punch and the like it is also a somewhat healthy alternative depending on the amount of sugar/honey you put in. If you prefer your apple punch with a shot, I recommend to use Amaretto.

Apfelpunsch Inspiration: Kandierte Äpfel auf dem Weihnachtsmarkt

In der Vorfreude auf Apfelpunsch kam mir immer wieder das Bild von kandierten Äpfel in den Sinn. Ich finde sie sind mit der Inbegriff von Weihnachtsmarkt. Sie sehen einfach so schön aus – und sind so schlecht zu essen.

While getting excited about apple punch a picture of candy apples came to my mind again and again. To me they represent the Christmas market since I was a child.

Lecker Schoko-Erdbeeren

Natürlich hat mich das als Kind nicht abgehalten. Mittlerweile gibt es eher leckere Schoko-Erdberen, Zartbitter natürlich.

They are so pretty, yet hard to eat. Which of course didn’t stop me as a child. Now I’m more of the dark chocolate covered strawberries type.

Curvy Keepsakes Box Kandierter Apfel

Auf jeden Fall ist es dann vom kandierten Apfel gedanklich nur noch ein Katzensprung zur Curvy Keepsakes Box und rotem Glitzerpapier. Oder statt Glitzerpapier gibt es ja im Herbst-/Winterkatalog auch so tolle rote glänzende Folie, die wäre natürlich noch viel, viel besser gewesen. Aber ich hab sie nicht. Man kann ja nicht alles haben. Aber für einen Bruchteil einer Sekunde hab ich mich schon geärgert. Egal Glitzer fetzt auch.

From a candy apple it’s only a stone’s throw to the curvy keepsakes die and red glimmer paper. Or the new red foil sheets instead of the glimmer paper. But I don’t have it, even tough I think it would be even better for candy apples.

Curvy Keepsakes Box Kandierter Apfel

Im Inneren versteckt sich bei mir eine Schokolade am Stiel. Eine weiße um genau zu sein, denn der Apfel ist ja innen auch hell. So ein Fuchs. Oder auch nicht, weil das natürlich total dämlich ist mit der Schokolade, denn die Laschen der Box gehen selbstverständlich nicht über den Stil zu ziehen, wenn die Schokolade erst mal in der Box ist. Also hab ich erst den Stil eingefädelt und dann die Box unten zusammen geklebt. Daraus ergibt sich dann das Problem, dass man natürlich nicht mehr an die Schoki ran kommt ohne die Box kaputt machen zu müssen. Kurz um, besser du packst was anderes rein und nimmst dann nur einen nackigen Holzstil aus dem Bastelladen als Attrappe.

On the inside there is some hot chocolate on a stick that you stir into hot milk. White chocolate of course as an apple is white one the inside as well. Clever me. Or not, as of course it is impossible to close the flaps of the box once the chocolate is inside. So I had to start with putting the flaps over the stick first and then glue it together at the bottom. But that just creates a new problem: Now you can’t get the chocolate out without taking the box apart. Long story short: You’re better off putting something different inside.

Falls du das Apfelpunsch Rezept ausprobierst, sagst du mir Bescheid wie es dir geschmeckt hat?

If you try the recipe, let me know what you think, ok?

Prost,
Cheers,

Franzi

 

Folgende Produkte habe ich für den kandierten Apfel verwendet:

Built for Free Using: My Stampin Blog

2 Responses

  1. Probier noch eine aufgeschlitzte Vanilleschote dazu – dann hast du mein Rezept und ich liebe es 🙂 Und die Zierschachtel sieht natürlich auch top aus.

    Ganz liebe Grüße in den hohen Norden,
    Renate

Leave a Reply

*