31
Jan
2016
1

Explosionsbox – ein Versuch

Explosionsboxen, da gibt es wahre Künstler da draußen, die bis ins kleinste Detail perfekte kleine Kunstwerke fertigen. Ich zähle mich nicht dazu, einfach aus meinem Mangel an Geduld, wenn es es um das Kleinteilige geht. Aber zu Weihnachten hatte ich eine Geschenk, das am Ende nur in meiner Email-Inbox existiert, und das geht natürlich nicht. Also habe ich mich an eine Explosionsbox gewagt…  die erste seit Jahren.

Explosionsbox geschlossen

So, das ist sie. Von außen. Da ist mir im Nachhinein schon mal aufgefallen, dass diese ganzen tollen Explosionsboxen keinen kompletten Deckel haben, so wie meine, sondern nur so einen kleinen, wie eine Haube. Was soll’s.

Explosionsbox offen mit Deckel

Voila: Deckel ab! Thema ist offensichtlich. Ich habe dem Grinch nämlich Karten für die European Outdoor Film Tour geschenkt. Wir wollten letztes Jahr schon gehen, aber leider ist es immer superschnell ausverkauft. Morgen ist es dann soweit und ich bin gespannt.

Explosionsbox offen

Schnell war die Idee da, einen ganz traditionellen Farbfilm zu verwenden. Mittlerweile sind die ja auch wirklich total erschwinglich, da tut es dann meinem Herzen auch nicht ganz so doll weh, den Film einfach rauszuziehen und quasi zu verschwenden.

Explosionsbox detail

Und was brauch es noch beim Film? Klaro, Leinwand und Vorhang. Wobei letzterer mir einiges Kopfzerbrechen bereitet hat. So schön das in den meisten Fällen ist, dass der Farbkarton von SU so stabil ist, wenn man versucht die Falten eines gebundenen Vorhangs nachzubilden, dann kann das auch mal nicht so günstig sein. Aber nach fleißigem hin und her Rollen über die Tischkante ging es dann doch.

Explosionsbox detail

Gutschein … muss drauf. Logisch.

In Ermangelung besseren Wissens, habe ich die hintere Seite mit transparenten Nähgarn an der Unterseite befestigt, damit sie auch nach dem Öffnen der Box stehen bleibt. Falls hier jemand andere Tricks hat, gerne her damit.

Explosionsbox Deckel

Zum Abschluss noch mal der Deckel in der Nahaufnahme. Ja, ja auch hier mit dem Vellum sind ein paar winzige Geduldsfäden gerissen. Aber was tut man nicht alles für den Grinch.

So jetzt bin ich total gespannt auf dein Feedback zu meiner Explosionsbox. Also ran an die Kommentarfunktion, die beißt nicht. Und ich auch nicht.

Alles Liebe,
Franzi

You may also like

Inspiration & Art | Gut verpackt!
Hochzeitskarte in Kraft/Nude-Tönen
Welcome Little One
Inspiration & Art | Kaffeepause

9 Responses

  1. Super tolle Idee! Tatsächlich habe ich mich gerade gestern gefragt, wie die wohl als Rechteck funktioniert!
    Jetzt weiß ich es: Wunderbar!
    Liebe Grüße
    Tanja

    1. cestlafranz

      Dank dir, liebe Tanja. Ich war erst etwas unsicher, was ich auf die ganzen „Seitenteile“ machen soll, aber funktioniert. 😀 LG Franzi

  2. Ach die sieht super aus. Weiß nicht was du hast – du spielst definitiv mit am großen Parkett 🙂 So schön und so viele liebe Details.

    Ganz liebe Grüße
    Renate

    1. cestlafranz

      :-* Du bist süß. Immer wenn ich so Sachen mache, die ich „nie“ anfasse, bin ich total unsicher. Das ist das Berühmte „Außerhalb der Komfortzone sein“.

  3. Pingback : C'EST LA FRANZ | Stampin' Up! in Leipzig Reisegutschein Explosionsbox - C'EST LA FRANZ | Stampin' Up! in Leipzig

Leave a Reply

*