30
Mrz
2016
0

Geschenkdose voller Süßem

Vor kurzem bei den C’est La SchnipselRittern hatte Renate eine herkömmliche Konservendose umfunktioniert zur Geschenkdose. Das hab ich gleich mal „gecased“, wie das so schön heißt. CASE steht für Copy And Share Everything. Sprich ich habe nachgebastelt. Danke, Renate.

SONY DSC

Dazu ein paar Tipps:

  1. Sicherheitsdosenöffner benutzen. Sagt auch Renate in ihrem Post. Ich habe das untere Ende geöffnet, und dann wieder zugeklebt. Renate hatte glaube ich den Deckel oben abgemacht. Such dir was aus. Wichtig: Lass die gewünschte Dose nicht einem übereifrigen Küchenhelfer in die Hände fallen. (Diese Dosen waren Anlauf 3 und 4.)
  2. Dosen gleich auswaschen und abtrocknen. Sonst fangen sie an zu rosten, so wie meine. Uuuuups.
  3. Schnell weiterverarbeiten oder der vormals fleißige Küchenhelfer entdeckt seinen Ordnungstrieb und schmeißt die Dosen weg.

SONY DSC

SONY DSC

Das Belly Band und die Blümchen-Deko stammen aus dem Designerpapier Set „Geburtstagsstrauß“ Ich weiß auch nicht, was da in mich gefahren ist, die Blüten auszuschnippeln, aber schick sehen sie aus. Damit du nicht extra messen musst, hier die Maße für das Belly Band einer kleinen normalen Dose (z.B. passierte Tomaten oder so): 26 x 10,3 cm.

SONY DSC

Für Dose Nummer zwei fehlt mir noch die passende Dekoidee. Aber so gibt sie noch einen Blick in ihr süßes Inneres Preis. Ich war am Samstag in Berlin nämlich kurz zum Shoppen bei Fassbinder & Rausch.

Falls du eine Dekoidee hast für die zweite Geschenkdose, dann her damit. So lange fristet sie ihr dasein auf meinen Schreibtisch.

Alles Liebe,
Franzi

1 Response

Leave a Reply

*