7
Okt
2016
0

Reisegutschein Explosionsbox

30. Geburtstag! Ein Meilenstein! Meine liebe Renate von schnipseldesign erreicht eben jenen heute. Willkommen im Club Ü30! Das heutige Projekt ist jedoch nicht für Renates 30. Geburtstag gedacht (hier muss ich erstmal beten, dass mein Päckchen pünktlich ankommt), sondern für den Freund einer ganz lieben Freundin und Namensvettern von mir, der dieses Jahr ebenfalls besagten Meilenstein erreicht hat.

Gewünscht war ein Reisegutschein. Etwas besonderes. Irgendwie ging da in meinem Kopf das Spotlight directamente auf Explosionsbox. Keine Ahnung warum, denn schließlich liegt der Bereich Explosionsbox weit außerhalb meiner Komfortzone. Egal. Für gute, alte Freunde und so…

reisegutschein explosionsbox stampin up auf und davon world map

Was dir vielleicht nicht als erstes auffällt, aber mich entzückt, ist die Tatsache, dass ich es diesmal mit dem Deckel richtig auf die Reihe bekommen habe. Zur Erinnerung: Meine letzte Explosionsbox war das Weihnachtsgeschenk für den Grinch und da habe ich das mal gehörig verpeilt mit dem Deckel.

reisegutschein explosionsbox stampin up auf und davon world map

Im Inneren verbirgt sich eine kleine Vorschau, wo die Reise hingeht: Bukarest.

Ich muss ehrlich sagen, viel lieber hätte ich einen richtigen Stadtplan als Hintergrund genommen, aber wo bekommt man sowas heute noch her, ohne sich in Unkosten stürzen zu müssen. Und nun ja, gratis Stadtpläne von Bukarest liegen in Leipzig nun nicht gerade so an jeder Ecke rum. Also musst google.maps herhalten.

reisegutschein explosionsbox stampin up auf und davon world map

Ich gestehe: Die Idee für die Umsetzung ist natürlich nicht gänzlich auf meinem Mist allein gewachsen. Ich habe mich vom WWW inspirieren lassen. Im Konkreten von Anke der Scraphexe. In ihrem Beitrag gibt es eine Explosionsbox „Australien“, die als Vorbild herhalten musste. In besagtem Beitrag gibt Anke auch Tipps und Maße, z.B. für die Koffer oder aber wo man die Luftlinien-Entfernungen einfach berechnen kann. Hab ich natürlich gleich mal genutzt.

Berlin – Bukarest: 1.296 km … für die, die es interessiert.

20161007_reisegutschein_explosionsbox_stampin-up_auf-und-davon_world-map_1

Platz für persönliche Botschaften habe ich auch eingeplant. So hat die Box zwei Kärtchen zum Ausziehen, wie das ja so üblich ist bei Explosionsboxen. Das habe ich bei meiner Recherche festgestellt. Und auch im Koffer ist noch Platz für eine Kleinigkeit. Der Koffer ist nämlich wie eine Streichholzschachtel gemacht, sprich kann zur Seite aufgeschoben werden.

So, so viel dazu von mir. Von anderen gab es ein paar Kommentare. Zu erst der Grinch:

Ich finde, das ist das Beste, was du seit langem gemacht hast.

Hmm, na ja, finde ich nicht, aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden.

Franzi, die Verschenkende, schrieb:

Es ist der blanke Wahnsinn.

Der Beschenkte fand es wohl auch „mega“. Also alles richtig gemacht. Es freut mich, wenn es den Betreffenden gefällt. So soll es doch sein.

Zum Abschluss noch mal den Hinweis auf das amtierende Geburtstagskind Renate. Vielleicht hüpfst du zu ihr rüber und lässt ihr einen Glückwunsch da? Sie freut sich bestimmt.

Alles Liebe,
Franzi

You may also like

Eis Eis Baby!
Project Life: April/Mai
Zum Hochzeitstag
12×12″ Layout „Echt Stark“ {+ Video}

4 Responses

    1. cestlafranz

      Dankeschön, liebe Kerstin. Aber ohne die Inspiration aus dem Netz, wäre es wahrscheinlich nicht ganz so erfolgreich verlaufen. 🙂

    1. cestlafranz

      Danke, liebe Melanie. Ich find es auch niedlich mit dem Koffer, vor allem, weil man noch was rein tun kann. Ich muss mal in Erfahrung bringen, ob das Versteck denn auch genutzt wurde. 😉

Leave a Reply

*