9
Jan
2017
0

December Daily – Pt. 2

Ufff. Hier kommt Teil zwei von Fluch und Segen Dezembertagebuch. Und ehrlich, das Ende ist noch lange nicht in Sicht – noch nicht mal bis zur Hälfte habe ich es geschafft. Judith ist da schon etwas weiter als ich, glaube ich zumindest.

Kurz zu Fluch und Segen, bevor ich in die Bilder-Show einsteige.

Fluch – in vielerlei Hinsicht: jeden Tag ein passendes Bild, die ganze Arbeit mit dem drucken und Beschriften, die Auswahl der Deko … es stresst mich, ging aber diesmal schon besser von der Hand. Was aber noch lange nicht heißt, dass ich auch nächstes – also dieses Jahr – mich wieder darauf einlasse. Fluch, diesmal auch, weil die Fotos einfach miserabel geworden sind. Draußen ist es grau und schneit, das Licht bescheiden, so dass ich mich für die Qualität entschuldige.

Segen – trotz allem Ärgers, und ok, vielleicht übertreibe ich auch ein bisschen, gefällt mir mein kleines Album bisher ganz gut und ich erfreue mich daran, es durchzublättern. Vielleicht ist es dann Ende November so wie bei allen großen Anstrengungen: Der Kopf blendet die schlimmen Dinge einfach aus und was bleibt sind die schönen Erinnerung. Und schon seh ich mich wieder vor einem Album sitzen …

Genug der Zukunftsmusik – hier kommen die Bilder:

Tag 7 – oder besser 007 – ist ein alter Bekannter, denn bis dahin bin ich das letzte Mal gekommen. Alles was bisher geschah findest du übrigens hier.

Hier sei mir ein kurzer Flashback gegönnt … dieses Essen war sooooooo lecker! Lob von mir an mich! Und das Beste? Eine Portion Wildschwein-Schokoladen-Gulsch ruht noch in meinem Tiefkühler und zwar in bester Rotkohl-Gesellschaft. Nom nom!

Zu erzählen gab es zu den beiden Fotos von Tag 10 auch etwas mehr, deshalb hab ich kurzer Hand etwas angebaut.

Das Foto von Tag 11 is dies mal mein persönlicher Kracher. Einfach, weil darauf mindestens drei Papierteile zu sehen sind, die mittlerweile auf den vorhergehenden Albumseiten verbastelt wurden. Das ist wie wenn so ein Fehler im Filmschnitt im Kino passiert … das hat doch einen Namen, oder?

So, das war’s bis Tag 12. Oh je, rein mathematisch bedeutet das: Da kommen noch 19!!! Vielleicht ist da der ursprüngliche Gedanke, das Album nur bis Weihnachten zu führen, doch noch mal eine Überlegung wert.

Dich schicke ich jetzt aber hinüber zu Judith, um dir ihren weiteren Dezemberverlauf anzuschauen.

♥ Judith ♥

Starte gut in die Woche, alles Liebe,

Franzi

1 Response

Leave a Reply

*