7
Mai
2017
0

Inspiration & Art | Alben

Es ist der erste Sonntag im Monat und damit Zeit für den Inspiration & Art Blog Hop. Unser heutiges Thema könnte für mich gerade überhaupt nicht besser passen: Alben! Yeah, Fotos ich komme. Aber ganz so einfach war es dann noch nicht, denn die beiden Alben, die ich gerade in der Mache hatte, habe ich dir ja schon gezeigt. Also musste logischer Weise was Neues her!

Nun die Inspiration lag überall in unserem Wohnzimmer/meinem Bastelzimmer (ist ja alles eins – quasi: in Personalunion) herum: Das Polaroid – unser erstes gemeinsames Foto, Schnipsegummi und die Verpackung meines Ali Edwards Story Kits. Und so kam es mir in den Sinn, ein Polaroid Album zu machen. Aber so richtig retro … nichts mit Instax, nee, ein richtiges Polaroid Format.

Entsprechend ist auch die Gestaltung ausgefallen: schlicht. Auf so einem Polaroid ist ja auch nicht so viel drauf. Das Album außen ist aus schiefergrauem Farbkarton und wie ein Streichholzbriefchen gefaltet. Die Maße sind folgende:

  • Farbkarton: 10 3/8 inch x 4 1/4 inch
  • Falzen bei: 3 7/8 inch, 4 1/8 inch, 8 7/8 inch

Der Regenbogen auf der linken Seite soll das Polaroid-Markenzeichen darstellen. Farben von links nach rechts: Melonensorbet, Kürbisgelb (oder zumindest glaube ich das), Osterglocke, Safrangelb, Grasgrün und Pazifikblau. Aus meiner Sicht die besten Repräsentanten für die Polaroid-Farben.

Stempel-technisch ist das Album noch spärlicher ausgestattet. Uuuuups. Eigentlich ist nämlich nur der eine Abdruck „Die beste Zeit“ drauf. Alles andere habe ich einfach per Hand geschrieben…

So auch die Infos auf dem „Buchrücken“ mit dem Wann und Wo der Bilder im Inneren.

Hier bekommst du auch schon einen ersten Blick darauf, wie das Album gebunden ist. Nämlich mit besagtem Schnipsegummi. Also nicht ganz, der, der hier rumlag war etwas dicker und schwarz… der, den ich am Ende verwendet hab ist nun grau und hat einen Durchmesser von nur 0,5 mm.

So sieht das dann von Innen aus. Die Maße für das „Original“-Polaroid-Format lauten wie folgt:

  • Foto: 3 1/16 inch x 3 inch
  • Farbkarton: 4 1/4 inch x 3 1/2 inch

Das Album hält bis zu zehn Fotos – genau so viele, wie ein Polaroid-Film damals hatte. Die jetzigen Filme, die es zu kaufen gibt (für 20€ das Stück – Whaaaaaaat?!?!?!) haben nur noch 8 Bilder. Du siehst, ich habe ein bisschen recherchiert.

Vielleicht noch ein paar Worte zu den Bilder: Letzten Herbst waren meine Ellis in Leipzig zu Besuch und ich hatte damals relativ viel geknipst, weil ich schon damals die Intension hatte, ein Album zu machen … ist nie was draus geworden. Jetzt habe ich halt zehn Bilder rausgesucht und noch mal so einen „Retrofilter“ drüber gelegt – muss ja auch vom Ambiente stimmen. Und dann nur noch ein paar Kleinigkeiten unten auf den weißen Rand gekritzelt. So hat man das ja früher auch gemacht …

Tja und das war’s dann schon mit meinem Album. Nun bin ich gespannt, was meine Kolleginnen des Inspiration & Art Teams draus gemacht haben.

Claudia Becht – Stempelherz
Renate Ecklmayr – Schnipseldesign
Kerstin Kreis – Scraparound (setzt heute leider aus)
Nadine Teiner – Pünktchenstempel
» Franzi Manko – C’est La Franz «
Melanie Vogel – Stempelhausen
Maike Ulbrich – Kreativ-Format

Heute als Gast dabei: Katharina Baranski – Papierfee

Über Katharina als Gast freue ich mich besonders, denn ich mag ihre Sachen wirklich gern. Also sei gespannt und hoppse schnell weiter.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Franzi

Folgende Stampin‘ Up! Produkte habe ich für dieses Projekt verwendet:

You may also like

Inspiration & Art | Gut verpackt!
Hochzeitskarte in Kraft/Nude-Tönen
Welcome Little One
Inspiration & Art | Kaffeepause