10
Mai
2017
0

Lens of Love

Wie du als fleißiger Leser vielleicht schon mitbekommen hast, bin ich Spätzünder nun endlich dem Memory Keeping mit Haut und Haar verfallen. Und so kam es, dass ich nach dem PAPIERPROJEKT Team Treffen im März nicht nur diverse Kurse zum Thema Project Life© aufgesaugt und mein erstes Day in the Life™ Album gemacht habe, sondern ich habe zusammen mit Renate auch das Story Kit™ samt Story Stamp™ von Ali Edwards gleich mal für sechs Monate abonniert. Ganz oder gar nicht ist die Devise.

Das Thema des Monats ist „Lens“ und huiii … jetzt finde mal so aus der Kalten einen Zugang dazu. Ganz ehrlich, irgendwie hätte ich mir ein leichteres Thema zum Einstieg gewünscht. Aber mit gefangen mit gehangen, also rein da, kopfüber.

Klingt blöd und ich glaube Renate wird mich virtuell steinigen, wenn sie die zweite Hälfte dieses Satzes liest, aber irgendwie war es ganz gut, dass es eine ganze Weile gedauert hat bis das Kit aus den USA den Weg zu mir gefunden hat. Denn so hatte ich schon mal ausreichend Zeit, mich der Sache zu nähern und ein paar Stories zusammen, die ich gern erzählen würde.

Angefangen habe ich jetzt mit der letzten, die ganz frisch aus der ersten Mai-Woche stammt. Seit kurzem habe ich auf Arbeit noch eine ganze Reihe an Projekten zusätzlich auf meinen Schreibtisch – sprich in meine Verantwortung – bekommen. Das macht den Monatswechsel mit seinen sämtlichen Aktivitäten zum Abschluss noch etwas anstrengender, als der Büro-Alltag eh schon ist. Da liebe ich es, bei El Grincho Energie zu tanken aka abzuzapfen.

Das Bild selbst ist direkt vom 3. Mai als ich nach 10,5 Stunden Zeiten kontrollieren, ablehnen, freigeben, umbuchen, Budgets prüfen, Leistungsnachweise generieren … alles nicht zwingend in dieser Reihenfolge, abends einfach nur ins Bett gefallen bin. Die Story dazu habe ich für die gesamte Arbeitswoche geschrieben, da das Bild eigentlich jeden dieser vier Abende widerspiegelt. Und da sie etwas länger ist, habe ich sie zum einen mit dem Rechner geschrieben und zum anderen in der Papiertüte unterm Foto versteckt. Ich Fuchs!

Die meisten Materialien sind aus dem Story Kit™ von Ali Edwards – also die Designs der Karten und die Stempel. Hinzu kommt wie meistens etwas Farbe. Und ich finde ich habe mit meiner Mische, den Apricotton gut getroffen.

Klecksen gehört ja auch zum Standard. Diesmal mit Color Shine von Heidi Swap in der Farbe Coral und stinknormaler schwarzer Tinte. Wort-Sticker und das kleiner Herzl-Tab sind aus der „Live More“ Kollektion von Pinkfresh Studio und in einem Kaufrausch bei der Scrapbook-Werkstatt in den Einkaufskorb gewandert. Ooooops.

Alright und so sieht es dann im Ganzen aus. Rate mal, wer sehr zufrieden mit sich ist. Hihi. Nein ganz ehrlich, ich freue mich, dass ich mein erstes Projekt aus der Reihe fertig habe. Da kann das nächste ja kommen.

Bis dahin bleib mir vergnügt!

Alles Liebe,
Franzi

You may also like

Through the lens I see … ME

Leave a Reply

*