6
Aug
2017
0

Inspiration & Art | Planerliebe

Herzlich willkommen zum heutigen Blog Hop mit dem Thema: Planerliebe! Ich gehe fest davon aus, dass bei allem Planer-Fans das Herz einen Riesen Luftsprung gemacht hat, als sie gleich auf den ersten Seiten des Stampin‘ Up! Hauptkatalogs den neuen Planer entdeckt haben. Aber sei gewarnt, trotz der perfekten Kombination aus Thema und Produkt, wird das hier heute wohl eher ein Anti-Planerliebe-Post… Die Erklärung folgt.

Ja, ich besitze einen Planer. Einen richtig feschen von kikki.k sogar (#renatemademebuyit), also eigentlich eine gute Basis, um auch ohne den hauseigenen SU-Planer der Planehrliebe zu verfallen. Einziges Problem:

Ich benutze ihn nicht. Gar nicht. Überhaupt nicht. Niemals.

Es ist so gar so, dass die Einlagen, die ich dennoch vorbildlich für dieses Jahr käuflich erworben haben, bis ca so vor 5/6 Woche, noch original verpackt im ungeöffneten Versandumschlag lagen. Da hätte also eigentlich sonst was drin sein können, ich hätte es nicht gemerkt.

Aber, wenn das Thema gewünscht ist, dann verlasse ich mal die Komfortzone meine Arbeits-Outlook-Kalenders und schaue was ich tun kann. Das was du also heute hier siehst, ist also nur ein Beispiel, wie das bei mir aussehen würde wenn … und das lässt sich ganz einfach beschreiben: Hauptsache pragmatisch. Ohne viel Schnickschnack. Dafür habe ich keine Zeit. Ein Stempelkissen, ein Stempelset, das muss reichen.

Für diese Herangehensweise habe ich das Set Kurz Gefasst ausgewählt. Die kleinen Icons passten mir gut in den Kram, um die (wenigen) Events meiner Woche hervorzuheben. Wenn ich mir was wünschen dürfte, dann wären hier ganz klar noch ein paar Icons in Richtung Sport dabei, vielleicht eine Waschmaschine … ein Auto? Ach halt, ich habe ja gerade gar kein Auto… aber ich nehme an, du verstehst die Richtung auf die ich hinaus will. Mehr Alltagskram, weniger kleine Elefanten.

Dennoch dachte ich mir, ich möchte dir nicht nur ein „Pseudo-Spread“ aus meinem eigens dafür reaktivierten Planer zeigen, sondern überlege mir noch eine Idee zum Nachbasteln. Es ist nix aufregendes, sondern nur der kleine Teiler, der durch das Tab mit der Aufschrift „Heute“ (auch aus dem Set Kurz Gefasst) den schnelleren Zugriff auf die aktuelle Woche ermöglich.

Was den Flamingo angeht bin ich ebenfalls etwas hin und her gerissen: Zum einen habe ich mich grandios verstempelt und das ganze dann versucht mit dem Wassertankpinsel zu vertuschen. Ich finde, das ist mir ganz gut gelungen. Dann habe ich verpeilt, dass es auch für die Beine einen zweiten Stempel gibt. Den hab ich aber erst entdeckt nach dem ich bereits mit dem Feinliner etwas Struktur in die Staksen gebracht hatte. Ich frage mich: hat mich die unfreiwillig-freiwillige Sommerpause völlig aus der Übung gebracht?

Weswegen ich nun aber eigentlich so hin und her gerissen bin ist die Frage:

Sind Flamingos nicht völlig 2016?

Oder ist das Ketzerei? Was interessieren mich Trends eigentlich so ganz grundsätzlich? Ehrlich gesagt meist relativ wenig, aber manchmal wird man einer Sache einfach überdrüssig. Habe ich also vielleicht eine Flamingo-Übersättigung? Nein. Nein, das glaube ich nicht. Aber kann mir mal jemand dieses Ding mit der Avovado erklären? Also dieser Trend ist definitiv an mir vorbei gegangen … also es erschließt sich mir nicht. Avocados sind lecker, aber sonst … Ist jetzt auch nicht die schönste Frucht. Egal.

Trotz allem Geschwafel und Anti-Planer-Liebelei hoffe ich du hattest eine gute Zeit bei mir und schick dich weiter an meine Kolleginnen:

Claudia Becht – Stempelherz
Renate Ecklmayr – Schnipseldesign
» Franzi Manko – C’est La Franz «
Maike Ulbrich – Kreativ-Format
Sabine Steinkress – schereSTEINundpapier

Ich wünsche dir noch einen wundervollen Sonntag!

Bis ganz bald,
Franzi

2 Responses

  1. Hallo Franz, ha das kenne ich! Ich habe auch so einige Planer und nehme es mir immer ganz fest vor. Aber letztendlich gehe ich auch immer wieder zu meinem digitalen Kalender zurück. Aber das Gestalten des Planers macht ja dennoch Spaß! 🙂 Liebe Grüße Maike

  2. Hallo Franz,
    ich kenne das auch gut. Auch ich habe einen wunderschönen Planer und versuche wirklich ihn regelmäßig zu führen, was mir leider nicht immer gelingt.. Aber ich arbeite daran, denn wenn ich es mal für ein paar Wochen schaffe, klappt es mit meiner Geburtstagskarten-Verschickerei und auch mit der Beitragsplanung für meinen Blog echt besser 🙂
    Liebe Grüße
    Claudia

Leave a Reply

*