3
Dez
2017
0

Inspiration & Art | Bunte Weihnachten

Bunte Weihnachten! Was für ein Thema! Im Untertitel heißt es: Projekte in nicht typischen Weihnachtsfarben… Jo, mir scheint zum Ende des Jahres entwickelt sich der Grad der Herausforderung exponential durch die Decke.

So saß ich also da und fragte Google nach traditionellen Weihnachtsfarben, nicht dass ich aus Versehen irgendeine Tradition treffe, die ich noch nicht kannte. Rot/Grün ist klar die traditionellste aller Kombinationen, aber alles was mit Gold, Silber, Weiß und so gar Blautönen zu tun hat ist ja fast auch schon irgendwie winterlicher Weihnachtsstandard. Also rüber zu Pinterest, da werden Sie geholfen – hoffte ich. Und so war es auch! In diese Farbpalette habe ich mich sofort verguckt:

Ah, ein Traum für meine Augen, der jetzt nur noch irgendwie in Stampin‘ Up! Farben umgerechnet werden wollte. Nach einiger Überlegung bin ich dann bei folgender Kombi gelandet:

  • Anthrazit
  • Schiefergrau
  • Blauregen
  • Pflaumenblau
  • plus die Basics: Schwarz und Weiß

Voila, da sind sie meine Bunten Weihnachten in Lilatönen ohne viel Schnickschnack. Für die Weihnachtskugel habe ich mir mit Hilfe der Framelits Lagenweise Kreise zwei Kreise mit Bleistift auf Aquarellpapier vorgezeichnet. Dann habe ich erst die eine, größere Kugel mit Wasser angefeuchtet, um dann mittels Pinsels und Nachfülltinte die Farbe einfach entlang des Kugelrandes einlaufen zu lassen. Ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Aber was dabei herauskommt ist dieser tolle Verlauf in dem das Wasser die Pigmente einfach dahin getragen hat, wo es wollte, und automatisch die Highlights wie von Lichtreflexion entstehen.

Selbiges habe ich dann nach ausführlichem Lufttrocknen der ersten Kugel bei der zweiten wiederholt. Nach dem auch diese ausführlich getrocknet war, habe ich einfach frei Hand mit einem Fideleren die Kugel außen nachgezogen, dieses Anhängerdingsbums und die Schnüre dazu gemalt. Das Anhängerdingsbums war auch fix koloriert: Stampin‘ Write Marker in Schiefergrau getoppt mit klarem Wink of Stellar. Fertig.

Aus meiner Sicht brauchte es dann nur noch einen schönen großen, kräftigen Spruch dazu. Diesen habe ich im Set Tannenzauber gefunden. Für wahrscheinlich 98% meiner Weihnachtskarte und anderen weihnachtlichen Bastelanlässe, wäre mir dieser Spruch viel zu dominant, aber hier passt er perfekt. Damit er schön zu meiner Farbpalette passt habe ich ihn in Zinn embosst. Oh, oh! Böse Franzi, hat einfach ein Produkt benutzt, das nicht mehr erhältlich ich. So was aber auch! Die Wahrheit ist: Warum soll man nicht nutzen was man hat und am Ende tut es hier das Silber Embossingpulver, das es noch gibt, den ganz genau selben Job. So wie jedes andere ebenso.

Abschließend habe ich dann noch etwas anthrazitfarbenen Farbkarton sowie schwarzen Metallic Faden und das schwarze Spitzenband hinzugefügt.

So und nun bin ich gespannt, wie kunterbunt es bei meinen Kolleginnen des Inspiration & Art Blog Hops zugeht:

Claudia Becht – Stempelherz
Renate Ecklmayr – Schnipseldesign
» Franzi Manko – C’est La Franz «
Maike Beimler – Kreativ-Format
Sabine Steinkress – schereSTEINundpapier

Ich wünsche dir einen entspannten Sonntag!

Alles Liebe,
Franzi

2 Responses

  1. Also so viele Gedanken wie du über außergewöhnliche Weihnachtsfarben habe ich mir nicht gemacht – sehr lobenswert 🙂 ( Für mich war das einfach grün und rot )
    Ich liebe deine Karte <3 Wunderschön koloriert und ganz tolle Idee.

  2. Hallo Franz, wow da hast du dich ja richtig über die Farben erkundigt! Sehr coole Farbkombination, die du zum Schluss verwendet hast! Und auch die Weihnachtskugeln so einfach zu gestalten – wow richtig schön! 😊 Liebe Grüße Maike

Leave a Reply

*