19
Apr
2016
0

OnStage Local in Düsseldorf … dis war’s!

Zurück aus Düsseldorf vom ersten Stampin‘ Up OnStage Local Event hat es mich direkt und knallhart zurück auf den Boden der Tatsachen geschmettert. Es ist Dienstag. Meine Tasche steht noch genauso im Flur, wie ich sie Sonntagabend dort abgestellt hab. Lediglich Zahnbürste und Schlafanzug habe ich heraus geholt. Meine Swaps und alle Goodies verstecken sich noch in meinen Taschen und warten auf liebevolle Zuwendung. Schade, dass es schon vorbei ist und das Leben mich so überrollt, doch nun ist es an der Zeit, in den geliebten Erinnerung an das letzte Wochenende in Düsseldorf zu schwelgen.

Für mich ging es bereits am Donnerstag auf in den goldenen Westen der Republik. Nach guten 5 1/2 Stunden Zugfahrt checkte ich im Hotel ein, machte meine Swaps fertig (Last Minute wie immer) und traf mich mit der SU-Crew zum Abendessen in freudiger Erwartung von Renates Ankunft. Als Mitglieder im Global Event Council sind wir ein grandioses Duo und als solches war es unsere Aufgabe dem Team bereits beim Aufbau fleißig zur Hand zu gehen.

20160419_DUS_OnStage_1

In unserem Fall hieß das: Produkt Schauwände gestalten. So ein Pech aber auch, da kriegt man die neuen Sachen doch tatsächlich schon einen Tag vorher zu sehen. Das ist wirklich elendig. Hahaha. Ehrlich gesagt hat es keine fünf Minuten gedauert und uns war klar, dass wir bei diesem Katalog zu Hause erstmal ausmisten müssen, um Platz zu schaffen. Wenn ich mir das Bild so angucke, dann frag ich mich immer noch, warum wir als einzige bis zum Schluss brav unsere Warnwesten getragen haben … ist ja nicht so als hätten wir verloren gehen können. Nun ja, ich sage mal: Attention. Content is hot!

20160419_DUS_OnStage_10

Nachdem alle Teile besfestigt und bestaunt waren, ging es am Nachmittag weiter mit der Probe. Wie man sieht, war auch der Schalk „on Stage“ und ich hatte schon hier meinen Spaß. Da hat es mit dem Bühnen-Selfie auch noch besser geklappt als am nächsten Tag. Für alle die nicht dabei waren, gibt’s mein unterirdisches Selfie von der Bühne hier noch mal auf Facebook zu bestaunen. Der Knüller: Statt auf den Auslöser zu drücken, hab ich es vor 500+ Leuten erstmal galant ausgeschaltet, das Handy. Uuuuups. Egal, umso lustiger.

20160419_DUS_OnStage_9

Ohne große Pause ging es direkt weiter zum Aufbrezeln für die abendliche Center Stage Veranstaltung. Die Sachen hatten wir gleich mit, so war das Aufhübschen ruckizucki erledigt. Die Geschichte dazu und zum besten nicht geschossenen Foto des Wochenendes liest du dir am besten bei Renate durch. Ich könnte es nicht besser beschreiben und habe allein beim Gedanken daran Pippi in den Augen vor Lachen.

20160419_DUS_OnStage_8

Per Telefon-Navigation stieß dann auch Judith zu uns und die C’est La SchnipselRitter waren komplett. Wie man sieht übe ich Selfie-technisch auch bei diesem Bild noch. Zu meiner Verteidigung: das lila-leuchte-Licht ist aber auch wirklich bescheiden gewesen für die Fotoqualität. Auf jeden Fall wurde etwas geschult, gemampft, gequatscht, gelacht bis es dann nach dem erneuten Umbau für den Folgetag zurück ins Hotel ging, wo bereits meine Teammädels auf mich warteten. Schnell noch einen „Lady Killer“ geschlürft und dann ab ins Bett, schließlich startete der Samstag für uns bereits um 6:30 Uhr am Frühstücksbuffet.

8:00 Uhr öffneten sich die Türen zu den heiligen Hallen zu OnStage local, 8:30 Uhr (stimmt das überhaupt?) ging es mit der Begrüßung und der Übertragung aus den USA los. Und nach dem der Katalog verteilt wurde, alle von den Socken waren, war das Programm mal eben in Verzug… ups, hätte ich das nicht verraten sollen? Nun dann „pünktlich“ um 11:05 Uhr Auftritt Frau Manko auf der Bühne:

20160419_DUS_OnStage_2

Im 15-minütigen Product Spotlight habe ich eine neue Produktreihe mit dem schönen Titel „Für Lieblingsmenschen“ vorgestellt. Ach war das ein Spaß. Mein erster Satz als ich von der Bühne kam: Ich will noch mal! Und, ach Mensch, es gab ja noch ein zweites Mal. Gleich mehr.

20160419_DUS_OnStage_6

Erstmal noch ein Bild mit Markus, dem quatschenden Kameramann. Auch hier hat Renate die Details zum Thema prima erfasst.

20160419_DUS_OnStage_3

Alle Projekte, die ich und auch die anderen Product Spotlight Demos gemacht haben, hatten ihre eigene Schauwand. Für die Daheimgebliebenen und natürlich auch alle anderen werde ich sie in nächster Zeit hier nach und nach online stellen. Mach dich also auf jede Menge Lieblingsmenschen gefasst.

20160419_DUS_OnStage_4

Weiter im Text: Es wurde gebastelt, gegessen, gebastelt, gequatscht und dann war das dynamische Duo an der Reihe. Partners in Crime. Zusammen hatten wir einen Business Präsentation zum Thema Erschließen neuer Zielgruppen – oder wie wir es nannten „die Käse-Präsi“. Spencer Johnson und Roman Pichler sei Dank. So aus dem Bauch heraus würde ich sagen, ein voller Erfolg. Gegenstimmen?

Leider war es dann auch schon fast vorbei … da blieb nur noch Zeit für ein paar schnelle Fotos mit dem besten Team der Welt:

20160419_DUS_OnStage_7

(Eigentlich hätte ich gern ein anderes gezeigt, aber ich weiß nicht wie lieb mich meine Mädels dann noch gehabt hätten…)

Von links nach rechts: Maria, Eva und Peggy. Ach, ich würde mich freuen, wenn wir im nächsten Jahr – falsch in diesem Jahr – mit noch mehr PaperArtists beim nächsten OnStage Local am Start sind.

Während also die Teilnehmer die Rückreise antraten machte sich diese Crew hier an den Abbau:

20160419_DUS_OnStage_5

OnStage Team Düsseldorf – ebenfalls ein Dream Team! Noch mal zur Info, weil ich es noch gar nicht erzählt hab. Zur Verstärkung auf der Bühne waren Donna Griffith und Scott Nielsen – der mit Abstand coolste CFO (Chief Financial Officer) – angereist. Damit hinter der Bühne alles rund lief waren zudem noch Amanda und Tanner mit dabei und haben unsere deutsche Crew aus Jasmin, Romina, Miriam sowie Axel und Stefan unterstützt. Na ja und die anderen beiden Grinsebacken auf dem Bild hast du hier heute ja schon öfter gesehen. Wer war das doch gleich … ?

So, genug ist genug. Oder: It’s a wrap! Und so schlaf ich mit einem Lächeln in Gedanken an die tollen Stunden, die vielen tollen Leute, die ich (wieder) getroffen habe, und die ganzen Inspirationen ein.

Um den Bogen zum Boden der Tatsachen zu schließen: das Schreiben dieses Beitrags war das Schönste am heutigen Tag. Morgen geht es auf in eine neue Runde im Büro und auf die letzte Trainingsrunde vorm 12-km-Lauf, das darf man ja nicht vergessen … Ok ich schweife schon wieder ab.

Gute Nacht – over and out.

Franzi

You may also like

Eis Eis Baby!
Project Life: April/Mai
Zum Hochzeitstag
12×12″ Layout „Echt Stark“ {+ Video}

8 Responses

  1. Liebe Franzi,
    ach wie schade, dass ich Dich und den Schalk „on stage“ verpasst habe! Hoffe, man kann trotzdem Euren Auftritt im Nachhinein bewundern? Hat es bestimmt j-d gefilmt oder? Die Nadine Buhl hat nämlich auf ihrem Blog ihr „Sonntagsvideo“ schon gezeigt…
    Naja, ich bleibe zuversichtlich. Aber jetzt ist auch bei mir Schluss… War bis jetzt gerade mit dem Ausverkauf-Bestellen beschäftigt. Als Gute-Nacht-Leckerli hab ich mir erlaubt, bei Dir vorbeizuschauen.
    So, genug ist genug. Gute Nacht – over and out.
    Karo

    1. cestlafranz

      Liebe Karo, ich weiß gar nicht ob uns wer gefilmt hat. Das wäre natürlich super cool, aber ich glaube nicht. Nadine hatte extra jemand aus ihrem Team drum gebeten, aber so schlau war ich natürlich nicht. Grrrrr. Nächstes mal. Nächstes Mal musst du dann auch unbedingt dabei sein. Das müssen wir hinkriegen. Deal?
      Sei ganz liebe gegrüßt und gedrückt. Franzi

  2. Liebe Franzi,

    ich hab es dir Samstag schon live gesagt – aber Deine Präsentation und ebenso die von Renate waren für mich die echten Highlights des On Stage Events.

    Hat total Spaß gemacht.

    Liebe Grüße

    1. cestlafranz

      Danke dir, liebe Miriam. Das Feedback von dir und den anderen ist wirklich überwältigend und bringt mich immer wieder zum Strahlen! Vielen Dank dafür. Liebe Grüße, Franzi

  3. Habt Ihr klasse gerockt, das Event! Auf dem letzten Foto dachte ich im ersten Moment doch glatt: Was hat Stefan denn da für Schuhe an? 😆 Lieber Gruß, Marion

    1. cestlafranz

      Hahaha, wie geil, die Schuhe, Marion. Ich hab’s erst gar nicht gesehen und musst noch mal aufs Foto gehen. Herrlich, die Perspektive! Schade, dass wir diesmal gar nicht so recht die Zeit hatten zu schwätzen. Das nächste Mal dann wieder. Ich freu mich so, dass die Vorträge so gut angekommen sind. Genau das haben wir uns gewünscht. Sei ganz lieb gegrüßt! Franzi

  4. Hey Franzi,
    vielen lieben Dank für das Date hinterm Kameramann 🙂
    War toll dich wieder zu treffen und wie bereits persönlich gesagt, machst du dich sehr gut auf der Bühne *Daumen hoch*
    LG, Steffi

  5. Pingback : C'EST LA FRANZ PaperArts & Papeterie Liebe ohne Grenzen - C'est La SchnipselRitter - C'EST LA FRANZ PaperArts & Papeterie

Leave a Reply

*