12
Dez
2016
0

December Daily – Pt.1

Es ist Dezember und somit für viele Bastler – insbesondere die Memory Keeper – Zeit, das December Daily mit reichlich Fotos und Erinnerungen zu bestücken. Als Ansporn, unsere Alben in diesem Jahr zeitnah zu gestalten, haben Judith, Renate und ich uns der Herausforderung gestellt, unsere Dezembertagebücher im jeweils aktuellen Stand in unseren Blog Hop Runden zu präsentieren.

20161211_december-daily_1

Und wenn ich sage Herausforderung, dann meine ich Herausforderung. Ich dachte ich mach es mir „leicht“ und habe kurzer Hand das Kit von der Scrapbook-Werkstatt bestellt. Was kann schon schief gehen, ist ja alles drin, was man braucht und zusammen passt es auch. Und wirklich es sind tolle Sachen: Papiere zum Streicheln, Tags und Embellishments noch und nöcher … Nur mein zündender Gedanke fehlte. War irgendwie nicht in der Packung enthalten.

Nach dem ich das Set also drei Mal ausgepackt, von vorne bis hinten bestaunt und dann zurück in die Schachtel getan habe, ging es los. Ich habe mich für ein Ringalbum im Format 4×6 Inch entschieden. Ok, das Cover ist ein bisschen größer, einfach damit die Innenseiten etwas Schutz haben.

Kommen wir zu den Innenseiten … Wenn ich in der Vergangenheit von Bilderfluten sprach … Vergiss es! All das war Nichts im Vergleich zu dem was heute passiert. Aber meine Entschuldigung ist plausibel: So ein Album, lässt sich halt nicht nur in zwei, drei Fotos festhalten.

20161211_december-daily_2

Wie gesagt, die Innenseiten haben zum Großteil das Format 4×6 Inch oder halt eine Variation davon. Sprich: 4×3 Inch oder 4×4 Inch. Gelocht ist alles mit einem ganz normalen Standard-Locher, das wäre mir sonst zu viel Gefummel.

20161211_december-daily_4

20161211_december-daily_5

Bezüglich der Bilder habe ich mich entschieden, alle in schwarz-weiß zu drucken. Da kommt einfach gleich auf dem Handy überall der selbe Filter mit dem vielversprechenden Namen „coffee“ drauf. Fertig. So muss ich mir nicht noch den Kopf zerbrechen, wie die Papier am Besten zu den Farben meiner Fotos passen. Das wäre mir zu kompliziert. Oder ich mache es einfach nur so kompliziert?

20161211_december-daily_6

20161211_december-daily_7

Ja, ja, Kaffeklatsch schreibt man theoretisch mit zwei „ee“, weil es heißt ja Kaffee … Aber da ich immer „Kaffe“ sage, wie sich das für eine Berlinerin gehört, ist dieser Tippfehler erlaubt. Quasi ein freudscher Vertipper.

20161211_december-daily_8

20161211_december-daily_9

20161211_december-daily_10

Apropos vertippen. Ich hätte das Journaling, aka meine Notizen zu den einzelnen Tagen, ja wirklich gern mit einer meiner beiden Schreibmaschinen gemacht. Aber aus Angst vor einem Nervenzusammenbruch, wegen … ist schief … vertippt … ist schief und vertippt … habe ich mich dann doch für den Rechner entschieden. Und auch da hab ich schon dran zu knuspern.

20161211_december-daily_11

20161211_december-daily_12

20161211_december-daily_13

Ich gestehe: nein, diese Bilder sind nicht auf meinem frisch gestrichenen Schreibtisch entstanden. Da  herrscht eine Materialschlacht, die kein Stückchen Oberfläche Preis gibt.

20161211_december-daily_14

20161211_december-daily_15

20161211_december-daily_17

20161211_december-daily_16

20161211_december-daily_19

Bisher bin ich nur bis zum 7. Dezember gekommen – uff, es war ein schwerer Weg. Die nächsten Bilder sind schon gedruckt und die Ideen der Anordnung skizziert. Denn ja, ich skizziere vorher was wo hin soll. Einfach hinsetzen und drauf los, führt bei mir zum oben beschriebenen Szenario: Auspacken, angucken, einpacken.

20161211_december-daily_18

Das 4×4 Inch Foto zu Tag 07 – oh ja ich war versucht, Tag 007 draus zu machen – hat noch keine Rückseite bekommen und ist ergo noch nicht gelocht und flattert einsam durchs Wohnzimmer. Posiert hat es aber trotzdem schon mal.

So, weitere Abhandlungen zum Thema „Franzi’s Freud und Leid mit dem December Daily“ spare ich mir für einen anderen Blog Post auf. Stattdessen atme ich erleichtert auf, denn am Ende bin ich so weit wie mit keinem anderen meiner Dezember-Alben.

Für dich geht es jetzt ab zu zwei weiteren Bilderflut-Wellen:

♥ Judith ♥

♥ Renate ♥

Ich wünsche dir einen tollen Start in die Woche, nicht zu viel vorweihnachtlichen Stress und die ein oder andere Minute zum Durchatmen.

Alles Liebe,
Franzi